Der Nennwert bei Aktien ist der Anteil am Grundkapital einer Aktiengesellschaft. Aktien, die auf einem Nennwert basieren, nennt man Nennwertaktien.

Der Nennwert, auch Nominalwert genannt, ist der Geldbetrag, den der Herausgeber einer Anleihe (Schuldner) dem Käufer (Gläubiger) schuldet. Am Ende der Laufzeit muss der Herausgeber der Anleihe dem Käufer den Nennwert zurückzahlen.

Mit einer Nichtveranlagungsbescheinigung (kurz: NV-Bescheinigung) können Sie verhindern, dass Ihre Bank oder Sparkasse Steuern auf Ihre Kapitalerträge ans Finanzamt abführt. Voraussetzung ist, dass Ihr zu versteuerndes Einkommen unterhalb des steuerlichen Grundfreibetrags liegt.

Mit einer Nichtveranlagungsbescheinigung (kurz: NV-Bescheinigung) können Sie auch 2014 verhindern, dass Ihre Bank oder Sparkasse Steuern auf Ihre Kapitalerträge ans Finanzamt abführt. Voraussetzung ist, dass Ihr zu versteuerndes Einkommen unterhalb des steuerlichen Grundfreibetrags liegt.

Mit einer Nichtveranlagungsbescheinigung (NV-Bescheinigung) können Anleger verhindern, dass ihre Bank oder Sparkasse Steuern auf Kapitalerträge ans Finanzamt abführt.

Zum 1. Januar 2010 wurde der steuerliche Grundfreibetrag, also der Betrag, auf den keine Einkommenssteuer erhoben wird, um 170 bzw. 340 Euro auf 8004 bzw. 16009 Euro (ledig/verheiratet) angehoben.

Der steuerliche Grundfreibetrag 2011 beträgt unverändert 8004 bzw. 16009 Euro (ledig/verheiratet). Bis zu diesem Betrag wird grundsätzlich keine Einkommenssteuer erhoben.

Der steuerliche Grundfreibetrag 2012 hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht geändert, er beläuft sich weiterhin auf 8.004 bzw. 16.008 Euro (ledig/verheiratet). Für Anleger, deren Einkommen unter diesem Betrag liegt, kann es sich lohnen, eine Nichtveranlagungsbescheinigung (kurz: NV-Bescheinigung) zu beantragen.

Mit einer Nichtveranlagungsbescheinigung (kurz: NV-Bescheinigung) können Sie auch 2015 verhindern, dass Ihre Bank oder Sparkasse Steuern auf Ihre Kapitalerträge ans Finanzamt abführt. Voraussetzung ist, dass Ihr zu versteuerndes Einkommen unterhalb des steuerlichen Grundfreibetrags liegt und Sie einen Antrag auf Ausstellung einer Nichtveranlagungsbescheinigung beim Finanzamt einreichen.

Mit einer Nichtveranlagungsbescheinigung (kurz: NV-Bescheinigung) können Sie auch 2016 verhindern, dass ihre Bank oder Sparkasse Steuern auf ihre Kapitalerträge ans Finanzamt abführt. Voraussetzung ist, dass ihr zu versteuerndes Einkommen unterhalb des steuerlichen Grundfreibetrags liegt und Sie einen Antrag auf Ausstellung einer Nichtveranlagungsbescheinigung beim Finanzamt einreichen.

Mit der Abgabe einer Nichtveranlagungsbescheinigung (kurz: NV-Bescheinigung) können Sie auch 2017 verhindern, dass ihre Bank oder Sparkasse Steuern auf ihre Kapitalerträge ans Finanzamt abführt. Voraussetzung ist, dass ihr zu versteuerndes Einkommen unterhalb des 2017 geltenden steuerlichen Grundfreibetrags liegt und Sie einen Antrag auf Ausstellung einer Nichtveranlagungsbescheinigung beim Finanzamt einreichen.